Software zur Datenwiederherstellung

29. Dezember 2021 • News

Der Retter in der Not

Plötzlich fehlen wichtige Dateien auf dem Rechner und die Panik ist groß: Muss ich etwa meine ganze Arbeit nochmal machen? Sind meine Erinnerungsfotos unwiderruflich verloren? Datenwiederherstellungssoftware kann in einem solchen Fall der sprichwörtliche Retter in der Not sein. 

In diesem Beitrag erfahren Sie wie solche Tools generell arbeiten und erhalten außerdem einen Produkttipp zur Datenwiederherstellung.

In welchen Fällen hilft eine Datenwiederherstellungssoftware?

PC Tools File Recover
Screenshot: © Softonic

Auch wenn sich ein Datenverlust erst einmal schlimm anfühlt, lässt er sich glücklicherweise häufig beheben. Wenn Sie beispielsweise eine Datei aus versehen löschen und dann auch noch den Papierkorb leeren, ist dies im Regelfall kein Problem für die spezialisierten Tools. Auch nach einem Systemabsturz unbrauchbare Dateien lassen sich häufig wiederherstellen. Wichtig ist vor allem, dass Sie in solchen Fällen am besten gleich zu einem Tool greifen und vorher keine weiteren Fehler begehen, die die Rekonstruktion der Dateien erschweren oder unmöglich machen kann. 

Es ist nämlich wichtig zu verstehen, dass Dateien auf Festplatten erst dann richtig gelöscht werden, sobald sie mit neuen Daten überschrieben werden. Die reine “Löschung” macht sie zwar für den Anwender nicht mehr auffindbar, eine Software kann diese aber in der Regel noch wiederherstellen. Daher sollten Sie nie neue Dateien abspeichern sobald Sie einen Datenverlust bemerken und auch nicht auf die in Windows standardmäßig enthaltene Wiederherstellungsfunktion zurückgreifen. 

Eine Wiederherstellungssoftware stellt verlorene Daten wieder her, indem sie die Festplatte nach Fragmenten der gelöschten Daten durchsucht. Sind diese noch nicht überschrieben worden, können sie im Regelfall auch wieder rekonstruiert werden.

Vorstellung: PC Tools File Recover

Natürlich gibt es zahlreiche Anbieter von Datenwiederherstellungssoftware. Wir stellen diese nach und nach auf unserer Webseite vor. In diesem Beitrag erfahren Sie nun welche Vorteile die Anwendung PC Tools File Recover bietet, die sich auf Windows-PCs installieren lässt:

  • Die Software kann gelöschte Dateien nicht nur von Festplatten, sondern auch von anderen Datenträgern wiederherstellen.
  • Sie müssen nicht den exakten Namen der Datei kennen, die wiederhergestellt werden soll. Das Tool findet auch Daten, wenn Sie nur einen Teil des Dateinamens kennen.
  • PC Tools File Recover kann viele Dateien in nur einer einzigen Aktion wiederherstellen.
  • Die Software unterstützt die Dateisysteme NTFS, FAT16 und FAT32 unter Windows.
  • PC Tools File Recover kann auch Dateien rekonstruieren, die schon teilweise überschrieben wurden. Natürlich funktioniert dies nicht garantiert aber zumindest gibt es die Funktion und mit etwas Glück kann man seine Dateien anschließend wieder normal verwenden.

Eine kostenlose Testversion der Software lässt sich hier herunterladen.

Logo Ratgeber Datenrettung

Tipp der Redaktion:

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen ein anderes Tool zur Datenwiederherstellung vor: “Was ist Recuva?

Eine Datenwiederherstellungssoftware hilft häufig auch in Fällen, die für den Laien katastrophal aussehen. Egal ob Sie dringend benötigte Arbeitsdateien oder “nur” private Daten versehentlich gelöscht haben: Es ist immer einen Versuch wert eine Anwendung wie PC Recover Tools auszuprobieren.

Über die/den Autor/in: Redaktion
Redaktion