Top oder Flop?

D5-300C RAID System von Terramaster

20. Dezember 2021 • News

RAID Systeme sind für all jene interessant, die gerne ohne Wartezeit auf große Datenmengen zugreifen oder sich sicher sein möchten, dass ihre Daten gut aufbewahrt werden. RAID Speicherkonzepte sind auch mit großen, digitalen Bibliotheken vergleichbar, die sämtliche Daten an einem Ort zur Verfügung stellen. Eines dieser Speicherkonzepte ist das D5-300C RAID von Terramaster. Ein kleiner Einblick. 

Big Data Symbolbild
895567” by geralt @ pixabay

Eigentlich kann man RAID Systeme auch mit Archivierungskonzepten vergleichen. In einem RAID System sind mehrere Festplatten fest miteinander verbunden und alle eingebrachten Daten werden vom System so gespiegelt, dass sie eben auch auf jeder Festplatte abrufbar sind. Das verringert das Risiko Daten zu verlieren und schafft eine schnelle Bereitstellung, auch wenn die eine oder andere Festplatte einmal ausfallen sollte. 

Ein RAID System ist in der Lage zwei oder noch mehr Festplatten miteinander zu vernetzen und somit ein virtuelles Netzwerk zu erschaffen.

Die Vorteile einer solchen Festplattenorganisation liegen da eigentlich auch klar auf der Hand: hohe Übertragungsgeschwindigkeiten, problemlose Wiederherstellbarkeit und Ausfallsicherheit.

Alexandra Dahmen

Das D5-300C RAID System von Terramaster

Das D5-300C RAID System bietet 2+3 RAID-Speicher. Festplatte 1 und 2 können als RAIDs konfiguriert werden, um die wichtigsten Daten fest zu sichern. Die Festplatten drei bis fünf hingegen fungieren als individuelle und unabhängige Festplatten, auf die die eingespielten Daten jedoch auch gespiegelt werden. Dieses Konzept ermöglicht eine große Flexibilität in der Nutzung aller Festplatten. Durch die fünf Festplatten, die übrigens alle separat hinzu erworben werden müssen und nicht im Lieferumfang enthalten sind, erhält der Nutzer eine Gesamtspeicherkapazität von bis zu 90 TB. Jede Menge Platz also!

Noch einmal zur genauen Erklärung: Das RAID-System ist kompatibel mit verschiedenen Festplatten, wie zum Beispiel 3,5-Zoll-SATA-Festplatten, 2,5-Zoll-SATA-Festplatten und 2,5-Zoll-SATA-SSDs.

Das D5-300C System ist bestens ausgestattet mit der neuen USB-C High-Speed-Schnittstelle und damit auch kompatibel mit den gängigen Betriebssystemen von Mac und Windows Computern. Sicher ein wichtiger Aspekt wenn man bedenkt, dass es mittlerweile für beide Systeme zahlreiche Nutzer gibt und der Schwerpunkt lange schon nicht mehr nur bei Microsoft liegt. 

Und wie lautet jetzt meine Meinung dazu?

Im Rahmen meiner Recherchen bezüglich des D5-300C RAID System von Terramaster, habe ich ein paar Datenanwendungen abgesteckt, die mit besagtem System kompatibel sind. Darunter fallen unter anderem Video-Bearbeitungen, Foto-Backups und auch die Aufbewahrung technischer Dokumente. Und auch die Speicherung von Unternehmensdaten ist auf sichere Art und Weise mit diesem RAID System möglich. Gerade für Unternehmen oder auch Freelancer, die zur datenschutzkonformen Aufbewahrung von Unternehmensdaten verpflichtet sind, ist das ein echter Pluspunkt! 

Prinzipiell finde ich die Möglichkeit eines solchen Systems ganz große Klasse. Sowohl die Sicherheit von Daten als auch die schnelle Bereitstellung unterschiedlicher Dokumente und Dateien ist für den privaten, aber auch für den beruflichen Alltag Gold wert. 

Logo Ratgeber Datenrettung

Tipp der Redaktion:

Wer sich eingehender mit dem Thema “RAID System” auseinandersetzen möchte, für den ist sicher auch der Artikel “Das RAID System verstehen und Datenverlust verhindern” eine passende Lektüre. Der Bericht geht auf die gesamte Thematik noch einmal näher ein und beantwortet sicher auch die eine oder andere noch offene Frage. Damit die Thematik rund um die RAID Systeme auch nachhaltig und umfangreich verstanden werden kann.

RAID-Speicherkonzepte wie das D5-300C RAID System von Terramaster haben sich heutzutage vor allem in unseren Serverumgebungen durchgesetzt. Immer wenn man von einem Rechenzentrum spricht, handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um eine Anwendung mit eingeschlossenem RAID-System. Ein RAID ist eine Vorsichtsmaßnahme zum Schutz vor einem Datenverlust. Es ersetzt jedoch nicht das gute alte Backup. Das sollte man sich immer vor Augen halten.  

VG WORT
Über die/den Autor/in: Alex

Alexandra Dahmen hat während ihres Studiums bereits als freischaffende Autorin für verschiedene Kunden und große deutsche Tageszeitungen gearbeitet.

Seit ihrem Studienabschluss 2016 hat sie sich im Rahmen ihrer Autorentätigkeit vor allem auf die Schwerpunkte Verbraucher, Freelancer und Gesundheit spezialisiert. Als Journalistin ist sie nach wie vor in den Bereichen Blaulicht und Celebrity tätig.

Alex